WSUS auf Windows Home Server installieren


-Werbung-

Habe eben die Windows Server Update Services auf meinem Home Server installiert. Der Dienst sorgt für eine zentrale Verteilung von Updates auf Windows-Clients und dürfte vor allem im Unternehmens-Umfeld bekannt sein.

Derzeit ist der WSUS noch nicht offiziell für den Home Server freigegeben, auch ein Add-in mit welchem man den WSUS über die Home Server Console verwalten könnte, existiert meines Wissens nach nicht. Da WHS aber auf Windows Server 2003 basiert, lässt sich der WSUS (ohne Probleme) auf einem Home Server betreiben. Unterstützung zur Einrichtung habe ich dabei in diesen beiden Artikel gefunden:

Im wesentlichen ist die Einrichtung aber genau die gleich wie auf einem Windows Server 2003.

Ratsam ist es, nur die Updates vom WSUS verwalten zu lassen, die man auch wirklich benötigt. Japanische und Koreanische Updates sind in den meisten Fällen obsolet und sollten deshalb nicht angehakt werden, um einfach den (begrenzten) Speicherplatz auf dem Home Server zu schonen. Ebenso sollten die Häkchen bei Windows Server 2008 oder den Office-Produkten (2002 + 2003 + 2007) abgewählt werden, wenn sie nicht zwingend benötigt werden.

Eine zentrale Anlaufstelle mit Tipps und Tricks ist übrigens WSUS.de.

-Werbung-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.