Windows Sandbox – Sandbox-Funktion für Windows 10

2
Windows Sandbox
Windows Sandbox
-Werbung-

Via Reddit bin ich letzte Woche auf einen interessanten Beitrag von Hari Pulapaka in der Microsoft TechCommunity gestoßen. Tatsächlich plant Microsoft endlich Windows eine Sandbox-Funktionalität zu spendieren.

Windows Sandbox soll das neue Lightweight Desktop Environement heißen, mit welchem Du Anwendungen isoliert vom restlichen Desktop ausführen und testen kannst. Bisher musste man sich zum Testen entweder eine VM installieren oder auf Drittanbieter-Tools wie Sandboxie zurückgreifen. Basierend den Windows Containers und Microsofts Hypervisor wird nun im Windows 10 Build 18305 eine entsprechende Funktion adaptieren.

Unter der Haube ist auch die Windows Sandbox nichts anderes als eine abgespeckte virtuelle Maschine. Der Vorteil liegt allerdings darin, dass Du kein separates VHD-Image herunterladen muss, sondern eine Kopie Deiner installierten Windows 10 Instanz erstellt wird. Eine ausführliche technische Erläuterung kannst Du im Blogbeitrag von Hari nachlesen. Windows Sandbox kann in den Windows Features aktiviert werden, Voraussetzung ist dass die Virtualization-Funktionalität (übers BIOS) aktiviert wurde.

Windows Sandbox kann über die Windows-Features aktiviert werden
Windows Sandbox kann über die Windows-Features aktiviert werden

Persönlich finde es super, dass Microsoft diese Funktionalität nun für Windows 10 adaptiert. Das Testen von Software etc. wird damit aus meiner Sicht erheblich vereinfacht und bedingt nicht immer die Installation einer mitunter aufgeblähten zusätzlichen VM. Interessant wäre es auch, ob z. B. Anbieter von AntiVirus- und Security-Lösungen die Funktion adaptieren, um bspw. Dateianhänge in der Sandbox ausführen zu lassen. Es gibt bereits Sandbox-Funktionalitäten u. a. im Windows Defender. Ich könnte mir jedoch gut vorstellen, dass sich die Funktionalitäten mit Windows Sandbox noch weiter ausbauen lassen.

Was hältst Du von Windows Sandbox? Ist das ein Feature, dass Du begrüßt oder auf welches Du schon lange gewartet hast? 

2 KOMMENTARE

  1. Warum werden Screenshots nicht in der Landessprache der Seite veröffentlicht? Es gibt immer noch genug Leser, die kein Englisch sprechen und deshalb eine Darstellung zum besseren Verständnis gerne lesen würden. Im Beispiel handelt es sich zwar nur um zwei Textzeilen und eine Überschrift, doch gerade darin besteht das Essenzielle des Beitrags. Mir ist schon klar, dass bei einigen Systemen erst nach einer bestimmten Zeit eine eingedeutschte Version zur Verfügung steht. Bei Windows 10 sieht es jedoch anders aus. Zum Veröffentlichungszeitpunkt stand das System in deutscher Sprache zur Verfügung. Mir sieht dieser Beitrag eher nach einer abgekupferten Übersetzung mit Grafikübernahme aus…

    • Hallo Muvimaker,
      vielen Dank für Deinen kritischen Kommentar. Du liegst damit richtig, dass zum Zeitpunkt des Veröffentlichens natürlich Windows 10 als solches schon verfügbar war.
      Und gleichzeitig liegst Du mit der Schlussfolgerung daneben. Die dargestellt Sandbox-Version war zum damaligen Zeitpunkt eben noch gar nicht im offiziellen Release verfügbar.
      Deshalb existierten auch nur englische Screenshots, die ich aus dem Originalbeitrag übernommen habe.

      Ich gehe davon aus, dass Du den Artikel aufmerksam gelesen hast. Dann wird Dir sicherlich auch nicht entgangen sein, dass ich selbstverständlich auf die Quelle bei Microsoft verwiesen habe. In dem Originalbeitrag stellt Hari Pulapaka von Microsoft die Funktion vor, die ich in meinem Beitrag aufgreife und persönlich kommentiere.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here