Windows 8: Probleme mit WSUS-Server beheben (Fehler 800B0001)


-Werbung-

Wenn man Windows 8 installiert hat, kann es vorkommen, dass das neue Windows keine Updates vom WSUS-Server erhält.

Die Suche nach neuen Updates endet dabei in den meisten Fällen erfolglos mit dem Fehler 800B0001 und am WSUS ist der Rechner u.U. als “Windows 0.0” angegeben, d.h. die richtige Version kann anscheinend nicht ermittelt werden.

Wie ich bei Nils gelesen habe, ist Windows 8 zu “neu” für den WSUS, sodass hier ein Update notwendig ist, welches ihr auf dem WSUS-Server installieren müsst:

An update for Windows Server Update Services 3.0 Service Pack 2 is available (KB2734608)

Das Patch liegt als x86- und x64-Variante vor. Sollte sich Euer Rechner allerdings schon fehlerhaft beim WSUS-Server gemeldet haben, reicht die bloße Installation des Patches meistens nicht aus.

Es gibt verschiedene Hinweise im Netz, man soll, wie auch in Microsoft Knowledge Base beschrieben, den folgenden Befehl ausführen:

Net stop wuauserv
rd /s %WinDir%\SoftwareDistribution\
Net start wuauserv

Bei mir war dies aber nicht ausgereichend, auch weil sich SoftwareDistribution-Ordner durch einen gesperrten Prozess gar nicht vollständig löschen ließ. Die Suche nach Updates endete nach wie vor in einer Fehlermeldung.

Letztendlich hat mir der Tipp vom Holger geholfen, der noch etwas mehr macht. Ob tatsächlich die Registrierung sämtlicher DLLs notwendig ist, erläutert er nicht näher, aber letztendlich war sein “Skript” zielführend, die Rechner holen sich jetzt wieder sauber die Updates.

Es zeige sich dabei, dass der Ordner “SoftwareDistribution” durch die Dienste BITS bzw. CryptSVC gesperrt war.

Windows Update auf dem Client zurücksetzen

Zunächst solltet ihr den betroffenen Rechner aus der WSUS-Konsole komplett löschen, da er später am besten neu initialisiert wird.

Führt dann die untenstehenden Befehle in einer Administratorsitzung (!) aus (am Ende dieses Artikels auch als fertiges Skript zu Finden):

REM Dienste stoppen
net stop wuauserv
net stop bits
net stop cryptsvc

REM Umbenennen von Ordnern: 
ren %systemroot%\System32\Catroot2 Catroot2.old 
ren %systemroot%\SoftwareDistribution SoftwareDistribution.old

REM Registrierung DLLs
regsvr32 c:\windows\system32\actxprxy.dll /s
regsvr32 c:\windows\system32\jscript.dll /s 
regsvr32 c:\windows\system32\mshtml.dll /s 
regsvr32 c:\windows\system32\msjava.dll /s 
regsvr32 c:\windows\system32\msxml.dll /s 
regsvr32 c:\windows\system32\vbscript.dll /s 
regsvr32 c:\windows\system32\shdocvw.dll /s
regsvr32 Actxprxy.dll /s 
regsvr32 atl.dll /s 
regsvr32 Browseui.dll /s 
regsvr32 cryptdlg.dll /s 
regsvr32 dssenh.dll /s 
regsvr32 gpkcsp.dll /s 
regsvr32 Initpki.dll /s 
regsvr32 initpki.dll /s 
regsvr32 jscript.dll /s 
regsvr32 Mshtml.dll /s 
regsvr32 Msjava.dll /s 
regsvr32 Mssip32.dll /s
regsvr32 msxml.dll /s 
regsvr32 msxml2.dll /s 
regsvr32 msxml3.dll /s 
regsvr32 Oleaut32.dll /s 
regsvr32 rsaenh.dll /s 
regsvr32 sccbase.dll /s 
regsvr32 Shdocvw.dll /s 
regsvr32 shell32.dll /s 
regsvr32 slbcsp.dll /s 
regsvr32 Softpub.dll /s 
regsvr32 Urlmon.dll /s 
regsvr32 wintrust.dll /s 
regsvr32 wuapi.dll /s 
regsvr32 wuaueng.dll /s 
regsvr32 wuaueng1.dll /s 
regsvr32 wucltui.dll /s 
regsvr32 wups.dll /s 
regsvr32 wups2.dll /s 
regsvr32 wuweb.dll /s

REM Dienste neustarten
net start wuauserv
net start bits
net start cryptsvc

Ich habe dann anschließend noch folgenden Befehl durchgeführt, um den Rechner beim WSUS “neu anzumelden”:

wuauclt /resetauthorization /detectnow

Dann heißt es, etwas warten oder ggf. nach einigen Minuten vielleicht auch noch einen Neustart zu machen. Der Windows 8 Rechner sollte dann wieder korrekt in der WSUS-Konsole auftauchen und von diesem auch Patches erhalten.

Abschlussarbeiten

Sollte euer Client nun wieder sauber Patches erhalten, so könnt ihr die zuvor vom Skript erstellen Backup-Ordner löschen:

  • %systemroot%\System32\Catroot2.old
  • %systemroot%\SoftwareDistribution.old

Download

-Werbung-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.