Windows 10 Creators Update – Regedit endlich mit Adressleiste


-Werbung-

Das Creators Update für Windows 10 ist nun schon eine Weile draußen und seit letzter Woche habe auch ich das Update installiert. Vielen kleinere Änderungen sind eingeflossen, darunter auch die folgende: Die REGEDIT hat eine Erweiterung erhalten. Seit Windows 95 praktisch nicht mehr verändert worden, gibt es nun endlich eine Adressleiste.

Wollte man früher eine Änderung vornehmen, die z.B. im Web beschrieben wurde, so musste man sich entweder durch die tiefen Verzweigungen klicken oder auf Dritt-Tools (bspw. von O&O Software) zurückgreifen, um schneller als Ziel zu gelangen. Von nun an kannst Du Registry-Pfade auch mit Microsofts Bordmittel schneller ansteuern. Nette kleine Verbesserung wie ich finde 🙂

-Werbung-

2 comments

  1. Diese Änderung ist wirklich sehr sinnvoll. Gibt es sowas auch bei den Gruppenrichtlinien? Dort ist man nämlich auch ständig mit dem suchen beschäftigt!

    1. Hi Markus,
      habe ich jedenfalls noch nicht entdecken können. Auf dem Windows-Client bietet die GPEDIT.MSC zumindest keine Adressleiste oder (bessere) Suchfunktion. Und für den WS2016 gibt es meines Wissen ja (noch) kein Creators Update :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.