Vivaldi-Browser in finaler Version 1.0 erschienen

1
Vivaldi Logo
-Werbung-

Über ein Jahr ist es nun her, seit ich mir Vivaldi erstmalig anschaute und als würdigen Opera 12 Nachfolger für mich handelte. Endlich hat das Team um Jon von Tetzchner, Ex-CEO von Opera Software, den Vivaldi Browser final fertiggestellt und in der Version 1.0 veröffentlicht.

Vivaldi versucht sich von anderen Browsern in Sachen Funktionsvielfalt abzuheben, ganz so wie es zu früheren Zeiten des Opera Browsers auch der Fall war. Frühere Opera-Fans (also bis Version 12.18) werden (endlich) einige bekannte Funktion wiederentdecken, die im Zuge des „neuen“ Opera Browsers (ab Version 15) verloren gingen.

Dazu gehören u.a. das Sidepanel samt Notizfunktion, Mausgesten und Hotkeys (F2 yeah aka Quick Commands), die Anordnung der Tableiste (z. B. oben oder an der Seite), Tabgruppierung und vieles mehr. Ich hoffe noch auf weitere Funktionen wie z. B. das gute alte „Opera-Kontextmenü“ mit seinen speziellen Einstellungen,

Vivaldi Browser – Beta-Version
-Werbung-

1 KOMMENTAR

  1. Als Softwaretester bin ich es gewohnt auf vielen Browsern zu testen, doch den guten alten Opera hatte ich lange nicht mehr im Einsatz – Danke für die Erinnerung! Dein Vivaldi-Text macht Lust gleich ein paar Tests zu machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here