Twitter als Newsstream-Beschleuniger und was das mit Newsoverflow zu tun hat

2
-Werbung-

Schneller als die gängigen und bekannten Medien wie BBC, CNN & Co. Noch bevor man auf diesen Kanälen etwas über das Erdbeben in China hören, lesen oder sehen konnte, twitterte Robert Scoble, einer der wohl bekanntesten Geek-Blogger bereits darüber praktisch im Minutentakt. Während das Erdbeben am Gange war, twitterten bereits die ersten Leute in China darüber. Dies verfolgte Scoble und fasste die neusten Nachrichten zusammen.

Wie man also feststellen kann oder vielleicht sogar muss, ist Twitter in gewisser Hinsicht durchaus als ein interessantes Medium zu verstehen, dass Informationen einfach noch schneller durch das Internet schicken kann, als es eMails, Nachrichtenwebseiten oder gar Weblogs zu schaffen vermögen.

Erst vor kurzem kam ein User sehr schneller wieder aus einem ägyptischen Gefängnis frei, weil es ihm gelang, das Wort „Arrested“ zu twittern. Was also halten von Twitter?

Viel Spam und schwarze Schafe trüben mE das Bild von Twitter ein wenig, weswegen mich der Dienst in der Vergangenheit eigentlich schlicht weg nur genervt hat. Zur Ehrenrettung Twitters sei aber gesagt, dass ja Besserung in Sicht scheint was den Spam angeht. Mittlerweile verfolge ich via Twhirl eine Reihe interessanter Twitterer, wodurch ich durchaus schon das eine oder andere Mal eine News schneller mitbekommen habe, bevor man sie auf gängigen Seiten lesen konnte. Selbst zum twittern komme ich aber nur sehr selten und wenn, mache ich es auf die gleiche Art: Ein paar interessante Fundstücke raushauen. Ich persönlich halte auch nichts davon, jeden Schritt und Tritt zu zwitschern, was ich gerade esse, wo ich gerade bin.

Newsoverflow! Ja, Newsoverflow. Das sind Informationen, die die Welt nicht braucht. Mach einer findet es sicherlich interessant, was die Person, die man „followed“ heute zu Mittag ist, mich nicht. So gesehen interessiert mich der Dienst nur in der Hinsicht, vlt. die ein oder andere Perle schneller mitzubekommen. Allerdings muss ich sagen, dass es mir in letzter Zeit mit den News ein wenig so wie Frank geht, es gibt immer seltener etwas richtig interessantes auf diversen Webseiten und Blogs zu lesen. Auf der anderen Seite fehlt einem sicherlich auch ein wenig die Zeit, die Nachrichten alle zu lesen, weswegen ich nicht ausschließen will, die ein oder andere interessante Story zu übersehen.

Aus diesem Grund habe ich mir in meinem Opera ein gewisses Filterschema angelegt, was manch einer auch in seinem RSS-Reader, allerdings einem autarken, nutzen wird. Ich weiß nicht, ob es einen RSS-Reader gibt, der ebenfalls wie Opera es bei eMails und Feeds tut, mit Filtern arbeitet und nicht einer expliziten Zuordnung einer bestimmten Adresse zu einem bestimmten Ordner.

Der Vorteil ist so nämlich, dass ich bestimmte Adressen in mehreren Filtern erscheinen lassen kann. Einige Beiträge, die ich zum Beispiel unter „Abundzu“ einsortiert habe, finden sich auch im Filter „Web 2.0“ wieder. Je nachdem, wo ich nun gerade Lust drauf habe zu schmökern, verschwindet der Eintrag beim Löschen ebenfalls auch aus dem anderen Filter. Praktisch, wie ich finde. So sieht die Hierarchie bei mir derzeit aus:

 

Ich weiß nicht woran es liegt, aber die Blogosphäre kam mir persönlich vor einem Jahr lebhafter, ja interessanter vor. Kommt das nur mir so vor und liegt es daran, dass man weniger Zeit hat? Oder hat sich der Status quo tatsächlich so geändert, dass man einfach nur noch wenige Perlen findet, dafür aber viel zu viel, ja ich nenne das Wort nochmal, Newsoverflow in letzter Zeit hat?

-Werbung-

2 KOMMENTARE

  1. Irgendwie ist mir überhaupt nicht ersichtlich, wie ich solche Filter einrichte. Benötigt man dazu erst einen E-Mail-Account, so dass der Menüpunkt „E-Mail“ und damit theoretisch der Menüpunkt „Filter“ zugänglich wird?

    Es hat mich schon immer gestört, dass Opera bei Newsfeeds keine Verzeichnishierarchie bietet, doch die hauseigenen Filter könnten diese Funktionalität bieten. Jedoch finde ich so gut wie keine Dokumentation zu diesen. Könntest du dein Vorgehen beschreiben?

  2. Hallo Mathias,
    ja, dass ist so. Leider kommt man an die Filter nur ran, wenn man einen E-Mail Account eingerichtet hat oder zumindest einen Dummy-Account.

    Wenn Du dann einen neuen Filter erstellt, kannst Du über das Kontextmenü > Einstellungen deine Filteroption festlegen, wonach gefiltert werden soll. Du wählst bspw. „Nachrichten wählen, wo die gesamte Nachricht enthält“ „Web 2.0“ und bestätigst das ganze bzw. fügst weitere Filter ein (Und/Oder). Anschließlich werden dir alle Beiträge in denen das Schlagwort „Web 2.0“ auftaucht in den Filter angezeigt.

    Vorraussetzung: Du hast über Ansicht (die Brille) bei „Zeigen“ „Feeds“ aktiviert.
    Heute sich wahrscheinlich alles kompiliziert an, ist aber eigentlich ganz easy.

    Mal schauen, vlt. blogge ich demnächst noch ein bebildertes Tutorial 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here