Top oder Flop: Wird Windows 8 das neue Vista?

4
-Werbung-

In der letzten Zeit scheint sich die alte Tradition vielleicht doch zu bewahrheiten, Windows 8 wird das neue Vista – oder besser: ein Flop.

Ein Bild geisterte letztens durchs Netz – über Google+, Twitter und anderswo. Und tatsächlich scheint es zu stimmen: Betrachtet man die Reihenfolge und den Erfolg der letzten Windows-Versionen zu zeichnet sich folgendes Bild ab:

  1. Windows 98 – Top
  2. Windows ME – Flop
  3. Windows XP – Top
  4. Windows Vista – Flop
  5. Windows 7 – Top
  6. Windows 8 – Na….

Microsoft gibt sich meines Erachtens große Mühe, die User mit einzubeziehen, Vorabversionen zu veröffentlichen und einiges mehr.

Doch mehr und mehr kristallisiert sich dieses Bild heraus. Viele Anwender sprechen von einer unhandlichen Benutzeroberfläche – zumindest was den Desktopbereich angeht. Auf einem Tablet mag es top sein. Nun schmeißt man z.B. auch noch Aero Glass raus, kein Weltuntergang, dennoch: Mir gefiel es und vielen anderen denke ich auch.

Gab es Anfangs noch einen großen Ansturm auf die Vorabversionen, scheint jetzt das Interesse an Windows 8 mehr und mehr nachzulassen.

Insgesamt fehlen meines Erachtens irgendwie die deutlichen Verbesserungen im Vergleich zu Windows 7. Dieses Aha-Erlebnis, wie ich es persönlich von XP auf 7 empfunden haben, fehlt mir hier. Es beschreibt er das Gefühl von XP zu Vista: Aha, das war alles?

Steve Ballmer glaubt zwar daran, dass bis Ende 2013 500 Millionen Endanwender Windows 8 nutzen werden. Dennoch könnte gerade im Tablet-Bereich, für den Windows 8 offensichtlich optimiert wurde, Microsofts neues Betriebssystem ein Flop werden, dann Microsoft im Verhältnis zu hohe Lizenzgebühren verlangt, die Hersteller sich damit nicht am Markt behaupten können. Android und Co. gibt es für umme.

So bleibt abzuwarten, ob Windows 8 Erfolg haben wird oder doch den Ladenhüter spielt. Im Moment würde ich zumindest wahrscheinlich kein Update kaufen…

-Werbung-

4 KOMMENTARE

  1. Was mich am meisten an diesem neuen Windows stört ist die Metro-Oberfläche. Ich denke Microsoft hat vergessen, dass die meisten Windows-Nutzer einen Desktop-PC oder Notebook besitzen. Ich werde auf jeden Fall nicht bei den ersten sein die Windows 8 installieren.

  2. Ich habe Windows 8 nu auh mal ausgiebig getestet.
    Erster Eindruck war: hää, was ist das denn und was sollen die ganzen Kacheln hier?
    Ahh da ist der Desktop. Nur wo sind miene Programme???

    Alles viel zu umständlich zu erreichen. Ziemlich schlicht gehalten und trotzdem überladend wirkend.

    Also ich bekomme zwar wie immer Win 8 Pro als erster, aber installieren werde ich das nicht. Das ist nach Windows Vista mal wieder das ekelhafteste Betriebssystem überhaupt. Dann lieber Win7 oder Linux.

    Googel soll mal ein Betriebssystem für Desktop PC´s basteln. Schlechter als Win8 kann es auch nicht werden. Nur günstiger!

  3. Ich darf beruflich 100te Windows-User betreuen. Und nur ein Bruchteil davon weiß, dass man Programme auch über das Startmenü finden und starten kann. Nicht nur die Generation-iPhone geht davon aus, das ein gelöschtes Icon auch das Program deinstalliert!

    So gesehen macht der Schritt von Microsoft schon einen gewissen Sinn. Wir Computer-Profis müssen vielleicht auch mal etwas von der anderen Seite sehen. Apple hat ein ein hervorragendes Team, um die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren. Von den ganzen Lizenzbarrieren mal abgesehen.

    … und das sagt ein treuer Linux-Fan! 🙂

  4. Microsoft hätte Windows 8 definitiv in einer Desktop und in einer mobilen Variante für Tablets rausbringen sollen… Vorallem Firmen werden wahrscheinlich niemals Windows 8 zum Einsatz bringen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here