Tobbi at CeBIT: Matrox und Leadtek


-Werbung-

Im Grafikkartenbereich interessierten mich vor allem die Hersteller Matrox und Leatek. Warum die beiden? Ganz einfach: Matrox ist mir schon länger ein Begriff aus dem CAD-Bereich. Besonders interessant war das neue Produkt „TripleHead2Go„. Bei Leadtek wollte ich einfach vorbeischauen, weil ich eine Grafikkarte von denen in meinem Rechner habe 😉

 

Matrox (Halle 21, Stand D37)
CeBIT 2007 - Matrox

Zu sehen gab es, wie bereits erwähnt, vor allem „TripleHead2Go“.

Dieses externe Multi-Display-Upgrade generiert aus nur einem digitalen Dual-Link-DVI- oder analogen VGA-Signal drei getrennte digitale Display-Ansteuerungen – für eine kombinierte Bildschirmarbeitsfläche bis zu max. 3840×1024 Pixel (3x 1280×1024)* im TripleHead-Modus oder max. 3840×1200 Pixel (2x 1920×1200) im DualHead-Modus.

Ich muss sagen, die Grafik begeisterte schon. Matrox richtet sich mit diesem Produkt vor allem an den professionellen Bereich wie Grafikdesign oder CAD. Aber auch für Spiele eignet sich diese Technik wunderbar.

CeBIT 2007 - Matrox
CeBIT 2007 - Matrox
Leadtek (Halle 15, Stand E27)

Leadtek präsentierte neben Navigationssystemen auch seine gesamte Toppalette an Grafikkarten mit nVidia-Chipsätzen. So konnte man u.a. an einigen Rechnern neue Ego-Shooter und Strategiespiele ausprobieren.

CeBIT 2007 - Leadtek

Zu den stärksten Grafikkarten zählte die WinFast 8800 GTS TDH

  • 640 GDDR3, 500/1600MHz
  • unterstützt DirectX 10.0c Shader Model 4.0 (nach eigenen Angaben die 1. Grafikkarte)
  • Dual Dual-Link DVI (2560×1600)
  • H.264, MPEG-2, WMV HD
  • HDCP Ready for BD und HD-DVD
CeBIT 2007 - Leadtek
-Werbung-

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.