[Tipp]: Arbeitsplatz automatisch als Explorer starten

2
-Werbung-

Viele Leute arbeiten lieber mit dem Windows Explorer, anstatt mit dem „Standard“-Arbeitsplatz. Die Ordnerstruktur am linken Fensterrand garantiert eine schnelle und reibungslose Navigation. Drei Möglichkeiten hat man den Explorer, außer man erstellt eine Verknüpfung auf den Desktop, über das Arbeitsplatz-Icon zu starten. Entweder man hält die Umschalttaste beim Doppelklicken gedrückt, öffnet ihn über das Kontextmenü und schaltet die Ordnerstruktur im geöffneten Arbeitsplatz ab.

Aber es gibt auch noch einen kleinen Trick, dass immer automatisch der Explorer beim Doppelklicken auf das Arbeitsplatz-Icon startet. Dazu muss man einen Eintrag in der Registry modifizieren.

 

Und so gehts:

  1. Über Start > Ausführen > regedit die Registry aufrufen.
  2. Den Pfad HKEY_CLASSES_ROOT\Folder\shell aufrufen
  3. Beim Eintrag (Standard) geben Sie nun explore ein
  4. Wenn Sie nun den Arbeitsplatz starten (evtl. erst nach einem Neustart), öffnet sich automatisch der Windows Explorer mit der praktischen Ordnerstruktur

Der Trick funktioniert übrigens bei (allen) gängigen Windows-Version wie Windows 98, 2000, XP, 2003. Ob er auch noch bei Vista funktioniert, weiß ich leider nicht. Vielleicht gibt ja irgendwer dazu eine Rückmeldung 😉

-Werbung-

2 KOMMENTARE

  1. Ich muss deine Liste um einen Trick erweitern, den ich immer nutze! Es ist eigentlich kein Trick, aber „[WINDOWS]+[E]“ ffnet auch ein Explorer Fenster… Gru Marvin

  2. Stimmt, da hast Du recht. Nutze auch meist den Hotkey, war mir beim schreiben aber nicht eingefallen, weil ich nur „Wege“ aufgelistet habe / auflisten wollte, die per Maus erreichbar sind.

    Gru,
    Tobbi

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here