Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Produkt „Backup & Replication“ aus dem Hause Veeam. Das Produkt ist einfach genial, wenn es um das Sichern von virtuellen Umgebungen (VMware vSphere und Microsoft Hyper-V) geht.

Aktuell hatte ich den Fall, dass nach einem Backup-Job noch ein Batch-Skript laufen soll, dass eine Komprimierung von Dateien durchführt. Trotz fehlerfreiem Skript gab Veeam Backup & Replication nach jedem Job eine Warnung aus, dass der Post-Job aufgrund eines Time-outs fehlgeschlagen sei: „Post-Job Script timed out“.

Veeam Backup & Replication: Post-Job Script Timed out

Die Ursache hierfür liegt darin begründet, dass mit der Version 8 ein Standardlimit von 15 Minuten für Pre- und Post-Job Skripte eingeführt wurde, mein Skript aber länger läuft.

Allerdings kann dieser Parameter glücklicherweise gesteuert und angepasst werden:

  1. Ruft dazu auf Eurem Veeam Backup & Replication Server die Regedit auf
  2. Navigiert zu dem Hive HKEY_LOCAL_MACHINE\ SOFTWARE\ Veeam\ Veeam Backup and Replication
  3. Sofern nicht vorhanden, legt einen DWORD-Wert mit dem Namen PostJobScriptTimeoutSec (für Pre-Job Skripte PreJobScriptTimeoutSec) an.
  4. Doppelklickt auf den Eintrag und tragt als Dezimal-Wert die notwendige Zeit in Sekunden ein (z.B. 14400 für 4 Stunden).

    Veeam Backup & Replication: Anpassen eines Registry-Wertes

  5. Anschließend musst der Backup-Dienst neugestartet werden, damit die Änderungen wirksam werden.


Im aktuellen Januar-Build 9926 von Windows 10 kann man einen neuen Anmeldebildschirm aktivieren. Spielerei ja, und ob’s die neue LogonUI so wirklich in die finale Version schafft? Zumindest der Registry-Wert, welcher zur Aktivierung gesetzt werden muss, hat man Testcharakter.

Nichtsdestotrotz, wenn ihr die neue Ansicht aktivieren wollt, so geht’s

  1. Startet die Registry

    Windows 10: Registry öffnen

  2. Öffnet nun den Hive HKEY_LOCAL_MACHINE \ SOFTWARE \ Microsoft \ Windows \ Currentversion \ Authentication \ LogonUI \ TestHooks
  3. Legt einen DWORD-Wert (32-Bit) mit dem Namen Threshold an und setzt den Wert 1.

    Windows 10: Registry-Key für die neue LogonUI ändern

Ab der nächsten Windows Anmeldung werdet ihr nun mit dem neuen Anmeldebildschirm begrüßt. Die offensichtlichen Anpassungen ist das nun rundlich dargestellte Profilbild, sowie die Auflistung der Benutzer im unteren linken Bildschirmbereich:

Windows 10: Der neue Anmeldebildschirm


Im Zuge der Windows 10 Präsentation veröffentlichte Microsoft auch Informationen zur nächsten Office Generation.

Unter dem Namen „Office für Windows 10“ wird Microsoft eine touchoptimierte Version von Word, Excel, PowerPoint, sowie Outlook und OneNote für Windows 10 Geräte bringen. Einen ersten Eindruck konnte ich selbst mit der Android-Version sammeln und mus sagen, super Microsoft! Endlich kommt Eure Touchversion 🙂

Office for Windows 10: Touchoptimierte Excel-Version

Sehr schön ist vor allem, dass Microsoft plant, die „Office Universal Apps“ auf Windows-Phones und Tablets kostenlos vorinstalliert auszuliefern. Die Apps sollen mit der Veröffentlichung der Technical Preview von Windows 10 in wenigen Wochen verfügbar sein.

Parallel arbeitet man an der Desktop-Version, welche unter dem Namen Office 2016 veröffentlicht wird. Die Veröffentlichung ist noch für dieses Jahr, genauer gesagt die zweite Jahreshälfte 2015 geplant. Über großartige Feature-Neuigkeiten lässt man sich noch nicht aus, im Fokus steht im Augenblick augenscheinlich die touchoptimierte Version. Ich möchte aber im Minimum eine Unterstützung der Hololens erwarten 😀 Das hätte was, Microsoft…..


Ende 2014 machte eine interessante Schlagzeile die Runde: Microsoft bastelt an einem neuen Browser, nein, nicht Internet Explorer 12, sondern wirklich etwas Neues. Viele Spekulation machten und machen noch die Runde, wie der unter dem Codenamen „Spartan“ laufende Browser aussehen könnte und vor allem, was er kann.

Nun tauchte bei BGR.com ein Screenshot des vermeintlichen „Spartaners“ auf. Allerdings wurde dieser von Tom Warren umgehend als Fake deklassiert.

Microsoft Spartan-Browser (Fake-Screenshot)

Ich persönlich hoffe nur, dass es sich hier nicht nur um einen Fake, sondern um einen schlechten Scherz handelt und das der Browser nicht mal ansatzweise so aussehen wird. Spartanisches Design hat der Screenshot ja, aber eklig klicki-bunti sieht er auch aus. Furchtbar.