Opera ein Dorn im Auge des Internet Explorers

0
-Werbung-

Das schreibt The Register in einem Artikel über die Beziehung zwischen IE und Opera.

“In common with many other innovators in this area, Palm is expected to work closely with Opera on the browser front – the Opera product, which supports Ajax and many other advanced functions also being pioneered by Apple/Nokia and Yahoo! is becoming a major thorn in the side of Internet Explorer as it never was in the PC world.”

Vor allem im mobilen Bereich und Unterhaltungsbereich sehe ich das genauso. Der Opera Mini ist sehr erfolgreich und auch die Version für Nintendos Wii erlangt immer größere Beliebtheit.

Ich persönlich freue mich, dass immer mehr User auf Opera umsteigen. Auf der anderen Seite richtigen sich natürlich auch die Augen für Script-Kiddies und sonstigen Personen, die Sicherheitslücken ausnutzen wollen auf den Opera Browser. Genauso war es damals bei dem Feuerfuchs auch. Anfangs schenkte ihm kaum einer Beachtung, mittlerweile liegen der Userdurchschnitt bei glaube ich 30%. Also ist der FF auch zum Ziel von diesen Leuten geworden – ebenso würde es auch mit Opera passieren denke ich. Allerdings ist Opera meines Wissens einzige Browser, der keine offenen Sicherheitslücken aufweisen kann. Alle Sicherheitslücken werden vom Opera Team blitzschnell geschlossen :

-Werbung-

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here