Opera 9.2 Weekly Builds: Probleme mit der Search.ini beheben


-Werbung-

Seit ein, zwei Weekly Builds tauchen bei den meisten (oder allen?) Opera-Usern Probleme mit der Search.ini auf: Man kann die Einträge nicht mehr editieren. Nach jedem Neustart von Opera ist die Standardkonfiguration wieder da.

 

Schlimmer noch: Das geniale Tool Opsed funktioniert anscheinend nicht mehr, schreibt selbst der Autor des Tools.

 

Doch es gibt eine Möglichlkeit dieses Problem zu beheben. Dazu muss man einfach nur die Datei search.ini aus dem Programmverzeichnis von Opera (also bspw. C:\Programme\Opera) löschen. Die search.ini im Profile-Ordner lässt sich nun wieder editieren – auch mit Opsed. Dazu beim starten von Opsed die Meldung verneinen und schon kann man die eigenen Sucheinstellungen wieder editieren.

 

Wichtig ist natürlich, vorher Opera zu schließen. Aber ich denke, Opera-Freaks, die auch vor Weeklys nicht zurückschrecken wissen das 😉

-Werbung-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.