Opera 9.1 Weekly Build 8629 mit Phishing Schutz


-Werbung-

Wie bereits vor einigen Tagen berichtet, soll die neue Version von Opera einen Phishing-Schutz beeinhalten. Nun haben die Entwickler das Weekly Build 8629 veröffentlicht, welches eine erste Version des Phishing-Schutzes beinhaltet.

 

Das Weekly ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, da es noch nicht sehr ausgereift ist:
Bekannte Probleme sind z.B. bereits, dass die CPU beim Aufruf von Google Maps in die Höhe schießt, oder das das Weekly gar nacht dem upgraden gar nicht startet (eine saubere Installation wird empfohlen). Außerdem arbeitet die Fraud-Protection noch nicht richtig. So gibt es z.B. Darstellungsprobleme mit CNET.com.

 

Meiner Meinung nach sollte man besser auf das nächste Weekly Build warten, das sicherlich besser ausgereift sein wird als das diesige.

Neben der neuen Funktion wurden größtenteils Bugs behoben:

  • Improved stability
  • Prevented page reload when navigating to „#“
  • Fixed problem where pages showed the incorrect favicon
  • Fixed problem where multimedia keyboard shortcuts would not work when Opera was focused
  • Attempted to fix problems experienced on some pages when using a slow Internet connection by increasing opera:config#Network|HTTPLoadingDelayedTimeout to 60 seconds
  • Fixed bug where document.body.currentStyle.height reported the wrong value
  • Fixed bug where currentStyle.width was not correct if width is set by a script
  • Fixed bug where ‚Open all‘ from Widgets menu was broken
  • Fixed bug where BCC header was visible to recipients in resent messages
  • Fixed bug where cookies could not be removed using XMLHttpRequest
  • Fixed bug where one could not log in to Gmail with „Accept only cookies for the site I visit“ enabled
  • Changed Mozilla ID string spoof to mimic Firefox
  • Fixed bug where browser.js wasn’t cached correctly
  • Fixed issue where stored passwords were lost after enabling/disabling the master password
  • Made IE ID string spoof as Windows on Linux/UNIX and Mac
  • XMLHttpRequest didn’t handle redirects
  • Enabled use of the Authorization header in XMLHttpRequest
  • „Save target as“ and „Save to disk“ now play well together
  • „Save directly to“ now works
  • Improved error message when a dictionary isn’t installed for the spelling checker

Windows MSI
Windows Classic
Macintosh
Unix

 

-Werbung-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.