Opera 16 veröffentlicht


-Werbung-

Ich sag’s Euch ganz ehrlich, von Opera 15 war ist nicht sonderlich begeistert, bin nach wie bei Opera 12.x geblieben. Irgendwie hat die Adaption von Chromium bzw. der Blink-Engine den norwegischen Browser einiges an Charme verlieren lassen.

Nicht nur das, auch viele Funktionen, die Opera-Freunde über die Jahre liebgewonnen hatten, fehlen. Andere User sahen das genauso, nun veröffentlicht das Desktop Team die Version 16, welche einige Bugs ausmerzen, sowie “neue” Funktionen und mehr Performance bringen soll.

Opera Browser

Opera 16 kommt mit Chromium 29 unter der Haube und bringt neben der wiedergekehrten Unterstützung der JumpLists von Windows 7 und Windows 8 einen Autoform-Filler sowie Support für die W3C Geolocation API.

Aber dennoch, ein kurzer Blick zeigt: Funktionen wie der Content Blocker, seitenspezifische Einstellungen und mehr fehlen nach wie vor. Ob sie jemals wiederkommen werden? Im Moment fraglich. Eigentlich schade.

Opera 16 herunterladen

-Werbung-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.