Nervige Captchas


-Werbung-

Überall begegnen einem mittlerweile Captchas im Internet. An sich auch eine gute Sache, den sie helfen dem Webmaster, nicht allzu mit Spam(-kommentaren) bombadiert zu werden.

Doch immer öfter trifft man Captchas an, die man kaum entziffern kann, sodass man mehrmals die falsche Zeichenfolge eingibt (ja, ich weiß, die von Blogger.com sind auch nicht besonders toll).

Tja, aber sind die Captchas zu einfach gestaltet, kann der vermeintliche Schutz sich als wirkungslos herausstellen.
Praktisch finde ich hier eine Lösung für WordPress-Blogs, bei der man leichte Mathematikaufgaben (11+3 etc.) lösen soll. Doch sicherlich ist es nur eine Frage der Zeit (oder ist es gar schon passiert ?) bis auch diese Sicherheitsroutine geknackt ist.

Was also tun? Mir fällt im Moment auch keine richtig gute Lösung ein. Bilder mit Blumen, Tieren etc. sind auch nicht möglich, da sich diese Abfrage sicherlich ganz einfach mittels Brute-Force-Attacke umgehen lassen würde. Aber man könnte eine solche Abfrage ja erweitern, bspw. dadurch, dass man mehrere Bilder(-ausschnitte) nimmt (z.B. Elch, Margerite, Biene) und von diesen nur einzelne Buchstaben, deren Anzahl per Zufall entstehen; Elch [2], Margerite [1], Biene [4] resultiert also als Lösung ElMBien. Das ganze würde sich ja sicherlich per Datenbank realisieren lassen. Was haltet Ihr davon?

-Werbung-

2 comments

  1. Sehr merkwürdige Idee 🙂 Das ist ja noch *noch* komplizierter als das alte CAPTCHA. Kann man auch relativ leicht automatisieren.

    Und wie soll dann die Vorlese-Funktion für sehbehinderte funktionieren?

    Die Matheaufgaben lassen sich leicht knacken (wird bereits gemacht). Bei manchen Blogs steht deswegen schon sowas wie „Summe von 3rei und 6echs“. Nur eine Frage der Zeit bis die Spammer sich auch darauf eingestellt haben.

    Das Google CAPTCHA ist schon in Ordnung… ich kenne zumindest nix besseres.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.