Microsoft präsentiert Details zur Browserauswahl in Windows 7

8
-Werbung-

Microsoft hat Details zur der angekündigten Browserauswahl in Windows 7 veröffentlicht. So können Anwender in einem Auswahldialog zwischen diversen Browsern wie dem Internet Explorer, Opera, Firefox und Safari auswählen. Des Weiteren soll es künftig auch möglich sein, “Windows Update” auch in anderen Browsern als dem IE zu verwenden, bisher war dies nur jenen Anwendern vorbehalten.

Browser Ballot in Windows 7

Mozilla und Opera begrüßen den Vorschlag von Microsoft, wobei Opera Einwände hatte. So äußerte Håkon Wium Lie, dass Microsoft den Auswahldialog zum einen weltweit einführen solle (bislang soll es den nur in Europa geben anstatt Windows 7 komplett ohne Browser auszuliefern), des Weiteren solle Microsoft die Icons von den Browsern weglassen. So würde das IE-Logo bei den Anwendern als Symbol des Internets assoziiert, womit viele Anwender intuitiv dann den Internet Explorer wählen würden.

Ich kann dieser Aussage nicht ganz beipflichten. Durchaus mag des IE-Logo für manchen Anwender das “Internet Logo” sein, ich denke aber, dass derjenige Anwender, der einen anderen Browser installieren will, dieses auch tun wird. Schließlich wäre es auch ziemlich umständlich, wenn der Anwender erst jeden Browser ausprobieren müsste, um ins WWW zu gelangen.

Ein kurze Beschreibung, die man hinter dem Link “Tell me more” erwarten dürfte, sollte meiner Meinung nach dem Anwender genug Informationen darüber geben, ob nun IE, Opera, Firefox oder Safari der richtige Browser ist, den man installieren möchte.

Eher würde ich vermuten, dass die Auswahl den Anwender verunsichern könnte, wenn er unter diversen Browsern auswählen kann.

-Werbung-

8 KOMMENTARE

  1. Bedenkt man das Microsoft dies nicht freiwillig tut, bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Seien wir doch mal ehrlich. Der IE ist großer Dreck. Somit werden die anderen Browser gewaltig an Marktanteile gewinnen, vor allem der Firefox und Opera.

    PS: Das ServerSystem von Opera gefällt mir sehr gut.

    • @Paul,
      Die Entscheidung, welcher Browser für einen am besten passt, liegt ganz einfach beim Anwender. Deswegen ist für mich der IE kein „Dreck“, er genügt allerdings nicht meinen Ansprüchen. Ich finde es gut, dass Microsoft nun diese Option verwirklichen will, denn so kann der Anwender wirklich zw. den einzelnen, wichtigen Browsern (für Windows) am Markt entscheiden. Für viele reicht der IE, alle anderen greifen halt zum Feuerfuchs oder zu Opera. Und, in Sachen Sicherheit hat sich ja der FF in letzter Zeit auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert; ständig neue Minior-Updates 🙂

      @lordkanti
      Der Screenshot stammt aus der Presseveröffentlichung (Link s.o.; Anhang B) von Microsoft. Ich gebe Dir Recht. Teilweise nervt sogar mich als Opera-Fan dieses ständige Hin-und-Her und das wollen wir so und so. Das Produkt ist „Windows“ und das stammt nunmal von Microsoft. Also kann Microsoft eigentlich (es) implementieren, wie sie wollen. Für den Markt und für die Anwender ist es aber allemal transparenter und vor allem besser, unter den verschiedenen Browsern auswählen zu können.

  2. Man ey, ich find die von Opera so doof mit ihren Argumenten. Dann sollen sie sich selber ein Logo basteln, was nach Internet ‚aussieht‘.
    Außerdem ist doch wohl logisch, dass die Leute etwas installieren, was sie kennen. Und wenn man sich in Otto-Normalo reinversetzt, der Windows 7 installiert, dann wird der ziemlich wahrscheinlich nur IE und FF kennen. Opera leistet sich nunmal weniger PR und so weiter und jetzt wollen sie mit sparsamen trickserein unters Volk kommen. Find ich irgendwie ziemlich mies.

    Und woher hast du das Bild? Ich komm nicht auf http://www.browserballot.eu

    • Tja, das weiß ich auch nicht. Der Screenshot stammt meinerseits aus der PP-Präsentation, aber selbst da war jener ja schon nicht richtig scharf.

  3. Ich finde es wirklich gut, dass Microsoft mit Windows 7 dem Kunden nun die Browserwahl überlässt. Der größte Vorteil für den User an dieser Sache ist ja, dass dadurch das Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 möglich sein wird. Ich bin selbst Firefox-User und finde die Art und Weise wie Microsoft dieses Problem gelöst hat durchaus diplomatisch und gut! Die Leute bei Opera sollten sich über diesen Erfolg freuen, statt weiterhin zu mosern…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here