LaTeX-QuickTipp: Inhaltsverzeichnis als Lesezeichen anzeigen


-Werbung-

Standardmäßig wird der Eintrag “Inhaltsverzeichnis” nicht in den Lesezeichen der PDF angegeben und damit auch nicht verlinkt.

Um eine übersichtliche, einheitliche Struktur zu erhalten, könnt ihre den Eintrag “Lesezeichen” manuell nachpflegen. Dazu fügt ihr oberhalb von \tableofcontents folgenden Befehl ein:

\pdfbookmark[1]{Inhaltsverzeichnis}{toc}

Der Befehl lässt sich auch für andere, manuell gesetzte Lesezeichen verwenden, weitere Informationen findet ihr in der Dokumentation des \hyperref-Paketes.

Den Eintrag "Inhaltsverzeichnis" als Lesezeichen anzeigen

-Werbung-

4 comments

  1. Klasse Tipp. Bin gerade an den letzten Zügen meiner Diss und kann damit noch ein i-Tüppfelchen oben drauf packen.

    Bei 187 Seiten mit unzähligen Formeln, Querverweisen und Referenzen hat mich Latex bis jetzt noch nie wirklich hängen lassen. Vieles musste ich mir anlesen, aber man findet ja alles irgendwo im Netz.

    Klasse finde ich übrigens das Paket hypernat, welches mehrere Referenzen im Text zusammenzieht (z.B. zu [1-5]) und auch automatisch sortiert [3,5] anstatt [5,3]. Bin erst diese Woche darauf gestoßen.

  2. Hallo Robikon,
    freut mich, wenn ich Dir helfen konnte. Danke für den Typ mit dem hypernat-Paket, muss ich bei Zeiten mal ausprobieren, wenn die nächste Abhandlung anstehen sollte 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.