Jetzt also doch: Google bringt eigenes Betriebssystem

0
-Werbung-

Nach vielem hin und her wurde immer wieder gemunkelt, Google plane ein eigenes Betriebssystem. Das Gerücht ist nun heute offiziell bestätigt und als Google Chrome OS angekündigt worden.

Es soll sich von den bisherigen Betriebssystemen unterscheiden, denn diese seien ja in einer Zeit entstanden, als es das Web noch nicht gab, bzw. dieses noch keine große Rolle spielte, so Google. Ein “sicheres, schnelles und einfaches” Betriebssystem soll es sein, verspricht der Suchmaschinen-Gigant.

Laut TechCrunch werfe Google damit eine “Bombe” in Richtung Microsoft. Ich bin gespannt, wie viel von dem Geplanten bis 2010 tatsächlich umgesetzt wird. Bei genauerem Lesen wird ChromeOS eigentlich nur einen Rahmensystem sein, denn das Web bildet die zentrale Plattform, in der auch die Applikationen laufen. Und auch die Basis des Systems an sich ist eigentlich gar nicht neu, denn sie basiert auf Linux. Diese wird also praktisch nur um Google-Features erweitert.

Google verspricht, dass Anwender sich auch keine Sorgen um Viren, Malware und Sicherheitslücken machen müssten, weil man die Sicherheitsarchitektur überarbeiten wolle. Ich denke, mal will die Applikationen, die der Anwender dann im Web aufruft also On-the-Fly aktualisieren. Gut, und was ist mit dem Basis-Betriebssystem, was durchaus auch Lücken aufweisen kann?

Zudem ist die Frage, legt der Anwender seinen Daten auch nur im Web ab und werden diese im System gespeichert? Wenn ich es richtig lese, liegt wohl alles im Web, damit man von überall drauf zugreifen kann. Aus Sicht der Mobilität sicherlich gut, wie sieht es mit dem Sicherheitsaspekt aus? Da muss Google mE noch ein bisschen mehr Input bringen.

-Werbung-

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here