Google startet Social Search

0
-Werbung-

Google hat die Funktion “Social Search” gestartet, durch die man nun auch Suchergebnisse aus seinem Freundeskreis von Plattformen wie Twitter, FriendFeed, Picasa, Blogger.com und Google Reader. Ziel ist es, Sucherergebnisse für den Benutzer relevanter zu machen.

Allerdings ist es wohl keine richtige Real Time Suche, wie man nach den Ankündigungen von Google, Bing & Twitter in der letzten Woche hätte vermuten können. Laut TechChrunch werden zudem wohl (noch) keine Ergebnisse von Facebook gefunden.

Um Google Social Search testen zu können, muss man einen Google-Account mit Google-Profil sein Eigen nennen, in welchem man seine Profile der jeweiligen Plattformen hinterlegt hat. Derzeit ist der Dienst nur in englischer Sprache verfügbar, auf der deutschen Seite, die zwar schon verfügbar ist, erhält man nur den Hinweis die englische Seite zu nutzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein