Funktion Bootbarer USB-Stick und die verschenkte Stunde


-Werbung-

Installiere eben bei einem frisch aufgesetzten Rechner die Wiederherstellungskonsole und erhalte beim Neustart den Fehler

invalid or damaged bootable partition

Booten von der Festplatte funktioniert nicht mehr… Mist, denke ich, wie konnte das passieren, da hat mir was die RAID-Konfiguration zerschossen. Also alle möglichen Sachen ausprobiert: Von der CD starten funktioniert, separate Auswahl, das vom Volume0 gebootet werden soll klappt auch, nur der reine Neustart nicht. 😕

Wo ich allerdings nicht dran gedacht hatte: Am Rechner steckte noch ein USB-Stick, der sich als Grund dafür herausstellte. Im BIOS war die Funktion aktiviert, dass man vom USB-Stick booten kann und anscheinend versuchte der Bootlader eben diese zu laden, obwohl der Stick in der Hierarchie als Letztes gelistet war.

Hmm, blöder Faupax, aber wieder um eine Erfahrung reicher 😀

-Werbung-

2 comments

  1. Hat mir damals bei den Disketten auch schon für Überraschungen gesorgt. Die hat man gerne mal im Laufwerk vergessen und die meisten BIOSe haben auch immer brav versucht von der Disc zu booten.

    „Invalid Boot Device“ war aber auch etwas besser interpretierbar.

    Gruß,
    Andi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.