Etablierung von Google+

2
-Werbung-

Eine aktuelle Umfrage der BITKOM zeigt, dass 51% aller Webuser auf Facebook unterwegs sind. Neben den anderen sozialen Netzwerken wie XING, ist nun Google+ mittlerweile auch in den Top-10 gelandet. Allerdings sind derzeit “nur” 6% aller Webuser auf Google+ unterwegs.Bildquelle: BITCOM

Letztendlich, Facebook hat sich in den letzten Jahren gut etablieren können. Zunächst sah es ja ein wenig danach aus, als würden die VZ-Netzwerk in Deutschland stärker dominieren, mittlerweile fallen diese meines Wissens aber immer weiter zurück.

Das Problem für Google+ ist meines Erachtens, dass die meisten Leute keine Lust haben, ihr ganzes Profil und Fotos wieder zum nächsten sozialen Netzwerk zu ziehen (für die, die vorher in den VZs aktiv waren). Das hat zur Folge, dass die Freunde der Leute dies auch nicht tun und so weiter.

Das gleiche Problem hatte Facebook in Deutschland ja praktisch auch. So wird Google+ meines Erachtens vorerst nur eine Randplatzierung belegen.

Dennoch empfinde ich persönlich mein Post-Verhalten auf Google+ ziemlich konträr zu Facebook. Vielmehr hat Google+ für mich größtenteils Twitter ersetzt, wo ich nur noch ab und zu unterwegs bin, dafür nun aber umso mehr interessante Links etc. bei Google+ ablege und poste.

Wie seht ihr das (in Eurem Fall)? Ähnlich oder anders?

-Werbung-

2 KOMMENTARE

  1. Ja das würde ich auch sagen! Google + wäre mir einfach zu anstrengend, es war schon stressing rüber zu Facebook von Studi VZ. Mal schauen vielleicht in einige Monaten, nach der nächsten Datenschutz Panne von Facebook.

  2. Für hat Google+ Twitter ersetzt. Ich benutzte jetzt Twitter gar nicht mehr und Google+ nur ab und zu. Facebook bleibt auf der ersten Stelle da hier alle meine Freunde und Bekannten sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here