Einladung für The Filter ist eingetroffen – Ein erster Überblick


-Werbung-

Mitte April hat ich mich bei The Filter registriert und war gespannt gewesen, wann denn wohl eine Einladung zu The Filter, ein Projekt von Peter Gabriel (dem vor kurzen erst sein Webserver gestohlen wurde), eintrudeln würde. Heute kam sie dann an.

Gleich mal einen Blick drauf geworfen und muss sagen, dass mir das Projekt gefällt, wenngleich es mich ein wenig an andere Portale erinnert, auf denen man Musik und Filme bewerten und kommentieren kann.

Startseite

Die Startseite präsentiert sich mit einer Übersicht von Musiktiteln, Filmen und Webclips, die zu einem passen könnten. Die Auswahl scheint sich nach den gesuchten Begriffen zu orientieren, um so auf den User optimal abgestimmtes Ergebnis liefern zu können. Die Kategorien lassen ich dann auch direkt per RSS abonnieren

Über die Navigation im oberen Bereich gelangt man nun in die einzelnen Sektionen „Music“, „Movies“, „TV“ und „Webvideo“.

Music

Über die Übersicht zeigt erneut ausgewählte Musiktitel, sowie z.Zt. beliebte in einem Ranking.

Music

Über die Suche kann man nun auch gezielt Interpreten ansteuern. Auf der Seite des Interpreten findet man Informationen zur Biografie und über bekannte Stücke. Diese lassen sich nun zum einen einzeln bewerten, man kann aber auch den gesamten Interpreten bewerten und auch kommentieren. Des Weiteren gibt es eine Spalte, die auf interessante und verwandte Videos auf YouTube verweist.

Im unteren Bildschirmbereich kann man nun auch gezielt in Musiktitel hineinhören, welche über einen Player bereitgestellt werden.

Video

Der Videobereich sieht ähnlich aus, auch hier erhält man zuerst eine Übersicht mit interessanten Filmen, sowie einem Ranking. Auch hier kann man über die Suche gezielt Titel ansteuern, allerdings nur die englischen Titel (wenngleich man in den Einstellungen schon „German“ einstellen kann, sich aber noch nix tut. Ist ja noch Closed-Beta).

Die Filme lassen sich ebenso bewerten und kommentieren. Zudem kann man sich, sofern verfügbar, direkt den Trailer zum Film bei YouTube anschauen.

TV

Der TV-Bereich ist zur Zeit noch „Under Construction“, hier gibt es also noch nicht viel zu sehen. Prinzip wird denke ich aber das gleich sein: Man wird (vorerst) amerikanische Serien, Sitcoms etc. bewerten können

Webvideo

Zu guter Letzt gibt es noch den Bereich „Webvideos“, in welchem Videos von YouTube etc. unter verschiedenen Kategorien wie „Technik“, „Politik“ etc. bereitgestellt, „geshared“ und gespeichert werden können.

-Werbung-

1 comment

  1. Pingback: Tobias Steinicke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.