Die Windows 7 Bibel


-Werbung-

win7_bibel Letztens hatte ich die Neuerscheinung “Die Windows 7 Bibel” aus dem Hause Data Becker erhalten. Insgesamt muss ich sagen, dass ich auch der Vergangenheit die Bücher von Data Becker schon immer besser fand, als die veröffentlichte Software. So auch in diesem Fall: Vor einigen Wochen hatte ich Euch ja “Twin 7” vorgestellt, eine Tool, mit dem ihr Eurer Windows 7-System bequemer verwalten und optimieren könnt, welches ich gut fand – das Buch aber besser.

Die “Bibel” ist heute ein wenig das, was früher immer “Das große Buch:” (zu Windows 2000, XP etc) war (letzteres gibt es heute aber auch noch 😉 ) – ein rundumfassender Einblick in das Betriebssystem mit Einblick und guten Erklärungen zu allen Neuerungen, speziell in diesem Fall halt zu Windows 7.

Auf knapp 1.200 Seiten erläutert Autor Wolfram Gieseke dem Anfänger und Fortgeschrittenen alle wichtigen Neuerungen von Windows 7, darunter die Sprunglisten, die neue Superbar plus Startmenü, er geht auf die einzelnen Tools wie Live Mail oder den Internet Explorer 8 ein. Auch gibt er einen Einblick in den XP-Modus oder die Einrichtung eines Heimnetzwerkes.

Wer Windows 7 schon eine Weile einsetzt und/oder diverse Artikel gelesen hat, wird hier wahrscheinlich wenig Neues finden, hat jedoch eine sehr gute Zusammenfassung zur Hand, die aber meines Erachtens besonders dem “7”-Anfänger an die Hand nimmt und durch den Windows-Dschungel führt.

Ich persönlich vermisse noch eine Edition, wie es sie schon zu Windows 98 oder XP Zeiten gab (Autor war immer Hendric Wehr) à la “Die besten Windows 7 Geheimnisse” oder “Windows 7 Dirty Tricks” (Autoren Dominik Reuscher und Julian von Heyl von der XP-Version).

Diese richteten sich eigentlich immer mehr an Profis und Administratoren. Vielleicht erscheint ein solches Buch ja bald noch, weiß aber nicht mal ob die Autoren eigentlich noch für den Verlag verfassen.

Wer sich noch eine Meinung zum Buch holen möchte, kann auch bei Björn vorbeischauen, der hat es auch gelesen 😉

-Werbung-

1 comment

  1. Schönen Dank für das, wenn auch indirekte, Lob!

    Wahrscheinlich hätte ich auch die „besten Windows 7 Geheimnisse“ geschrieben.

    Die Verlagsbranche hat sich aber in den letzten Jahren sehr stark und nicht wirklich zum positiven gewandelt.
    Als Full-Time-Autor kann man kaum noch (über)leben.

    Für mich bedeutete das: „back to the roots“ – und als Designer lässts sichs ganz gut leben.

    Übrigens: bei mir läuft immer noch XP.

    Schöne Grüße!
    Hendric Wehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.