Deutsche Presse entdeckt Twitter?


-Werbung-

Nachdem die WELT twittert, hat Alexander von ethority nun weitere twitternde Redaktionen aufgetan. Allerdings merkte Achim von Internetszene in den Kommentaren an, dass es sein könnte, dass manche Twitterstreams gar nicht von den Redaktionen selbst initiiert worden sind, sondern die Leserschaft der Seiten, die dies mittels Tools wie Twitterfeed umgesetzt haben.

Ich bin die Liste mal durchgegangen, bzw. hat Alexander es schon selbst angemerkt: Neben DER WELT twittert Focus selbst, wobei der letzte Eintrag bereits 16 Tage alt ist, der Stream also mehr oder weniger eingemottet scheint. Von den anderen genannten konnte ich es nicht rausfinden, bzw. keine entsprechenden Erwähnung auf der Seite gefunden, dass man nun einen Stream auf Twitter habe.

Deswegen ist Achims Einwand nicht unbegründet, was mE zudem eine gute Überleitung ist, Chris‘ Meinung von Twitter („Twitter – Der größte Blödsinn aller Zeiten„) zu erwähnen. Ich kann Chris hier nur unterstützen. Schaut man sich mal so manchen Twitterstream an, so findet man eigentlich nur TinyURLs auf Blogartikel, als dass Leute richtig twittern. Twitter gewinnt zwar tagtäglich neue faszinierte User, aber entwickelt sich das Projekt nicht mehr und mehr zu einer Spamschleuder?

-Werbung-

2 comments

  1. Wenn man sich den kompletten Namen schon aus dem Impressum ergattert, wäre auch logischerweise dieser Passus hier zu beherzigen:

    Wir freuen uns natürlich, wenn Ihr uns zitiert. Doch möchten wir darum bitten, dass unsere kpl. Namen nicht durchs Internet getragen werden, der Vorname reicht. 🙂 Paranoia halt.

    Denn letztendlich sind die dort zu findenden Information einzig für den gesetzlich bestimmten Zweck vorgesehen. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.