Baphomets Fluch 2.5


-Werbung-

Dass ich eigentlich kein besonders großer Fan von Spielen bin, hatte ich ja schon geschrieben, aber das Adventure-Spiel Baphomets Fluch 2.5, welches seit Sonntag zum kostenlosen Download bereitsteht, finde ich mit seiner 2D-Grafik irgendwie gut. Die v2.5 ist ein Fanprojekt, welches seit 2001 entwickelt wurde, und ist eine Hommage an die ersten beiden Teile der Reihe rund um den Amerikaner George Stobbart, der in diesem Teil ein Rätsel um die Tempelritter lösen muss.

Es finden sich einige nette Anekdoten während des Spielverlaufs. Ich bin allerdings erst in dem englischen Dorf (die Bar) angekommen und kann deshalb noch nicht sagen, ob es noch weitere gibt. Hier die beiden, die mir besonders aufgefallen sind:

  • Spricht man die Bibliothekarin in York an, so sagt einem diese, dass in der Bibliothek nicht besonders viel los sei, weil die Videospielfirma Revolution Software, der ursprüngliche Entwickler der Reihe, mit dem Titel “Baphomets Fluch” vorgestellt werden würde. Stobbart aber meint, dass das Spiel sicher nicht besonders erfolgreich werden würde. Selbstironie?!
  • Der Student, der in der Bibliothek sitzt, erzählt, dass die Bibliothekarin 42 Jahre alt sei 😉

Ich halte es eigentlich für ein ganz nettes Spiel für zwischendurch, halt ein wenig Retro im Sinne der 2D-Grafiken, aber mir gefällt das irgendwie. Auch andere Blogger haben dazu etwas geschrieben und scheinen ebenfalls erfreut über das Release.

-Werbung-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.