Wer gerne wissen möchte, welche Software auf der Beta von Windows 7 läuft, findet bei VistaBlog.at eine bereits sehr ausführliche Liste. Vor allem Antiviren-Programme waren bereits negativ aufgefallen.

Eigentlich bin ich kein Fan von Kaspersky Anti Virus, habe aber die zu Windows 7 kompatible Beta-Version erstmal installiert, um zumindest einen gewissen Schutz zu haben, selbst in einer virtuellen Maschine 😉


Softpedia berichtet, dass noch nicht alle neuen Features in Windows freigeschaltet seien. Zwar befänden sich die Features an sich schon in der Beta-Version, die noch bis zum 24. Januar herunterladen werden kann, man halte aber bewusst noch einige davon versteckt, da sie entweder noch keine anwenderfreundliche Oberfläche haben und teilweise schwere Fehler produzieren können, so Microsoft.

Windows 7 Beta is feature complete, however, we are keeping a few features back and will disclose them at a later date

Währenddessen philosophiert man bei CrunchGear über das mögliche Ende von Linux auf Desktop-Computern bei Einführung von Windows 7. Kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Gut, Windows 7 macht einen positiven Eindruck und mag vielleicht auch den Vista-Schatten vergessen lassen, aber Linux wird nicht verschwinden, wofür es sicherlich zig Argumente gibt, die ein Linux-Enthusiast dafür nennen kann. Einige Anwendungen (themenspezifisch) laufen besser, Sicherheitsthemen, Fangemeinde…


Positiv. Doch, muss ich wirklich sagen. Konnte zwar noch nicht viel testen, da ich bisher wenig Zeit dazu hatte. Ich habe “7” in einer virtuellen Maschine “nur” 512 MB-RAM verpasst und es läuft trotzdem flüssig, bei Vista (Beta) habe ich es damals (subjektiv) träger empfunden.

Ich kann mich mit der Oberfläche von “7” auch eher anfreunden, als von XP und Vista. Allerdings war das Erste, was ich nachgeschaut habe, ob ich auch wieder in die klassische Ansicht umschalten kann. Sieht doch auch gut aus 😀

Schade ist, dass sich das Startmenü nicht mehr zurückstellen lässt 🙁

Windows7 klassisch

Wie ihr sehen könnt, Opera läuft übrigens auch reibungslos (v9.63) 😉

Bei den Übersetzungen muss Microsoft allerdings noch ein wenig was tun, viele Bereiche sind in der deutschen Version noch in englisch, ist halt eine Beta.