Wirtschaftsinformatik: Eine Einführung [Rezension]

Veröffentlicht am 22. Juli 2012 in Bücher | Keine Kommentare

Laudon, Laudon, Schoder: Wirtschaftsinformatik - Eine EinführungBereits in meiner Rezension zu Wirtschaftsinformatik 1 von Hansen und Neumann hatte ich das Buch “Wirtschaftsinformatik: Eine Einführung” von Kenneth C. Laudon, Professor für Managementinformationssysteme, seiner Frau Jane P. Laudon, Unternehmensberaterin und Detlef Schoder, Professor an der Universität zu Köln, erwähnt.

Auf über 1.120 Seiten fasst diese “Bibel” in der zweiten aktualisierten Auflage viele wichtige Themen der Wirtschaftsinformatik didaktisch sehr gut zusammen. Auch dieses Werk ist beim Selbststudium Gold Wert und hilft so manches Mal.

Gliederung und Inhalt

Das Buch umfasst insgesamt 15 Kapitel, die in vier Teile untergliedert sind:

Die Vernetzte Unternehmenswelt enthält unter anderem Kapitel zu den Themen Informationssysteme und Grundlagen der Wirtschaftsinformatik. Unter “Informations- und kommunkationstechnische (IT-)Infrastrukturen” fasst der zweite Teile Themen wie “Datenorganisation und Datenmanagement” und “Kommunikationssysteme, Internet, WWW und Web 2.0” zusammen.

Anwendungssysteme, Integrierte Informationssysteme und E-Commerce sowie “Unterstützung der Wissens- und Zusammenarbeit” und “Entscheidungsunterstützung” durch EUS oder MIS bilden den dritten Teil.

Der vierte und letzte Teile “Gestaltung und Management von Informationssystemen” beinhaltet Kapitel zum Informationsmanagement (IT-Strategie, –Prozesse und –Controlling), Systementwicklung sowie der IT-Sicherheit.

Die einzelnen Themen sind stets sehr ausführlich beschrieben und werden zusätzlich durch entsprechende Grafiken verdeutlicht. Der Detailgrad ist in diesem Werk sehr hoch, d.h. es eignet sich meines Erachtens sehr gut, wenn man ein Thema stärker vertiefen möchte.

Aufmachung, Extras und Preis

“Wirtschaftsinformatik: Eine Einführung” verfügt über ein Lesezeichen sowie ein Hardcover. Mit einem Gewicht von bestimmt 2,5 Kg gehört es sicherlich so den Schwergewichten der Nachschlagewerke ;-) Es ist aus meiner Sicht eines der beststrukturiertesten Nachschlagewerke, die ich bis dato gesehen habe.

Dies äußert sich in der stringenten Unterteilung und Gliederung der einzelnen Teile und Kapitel.

Jedem “Teil” geht ein eigenes Inhaltsverzeichnis der einzelnen Kapitel voraus. Jedem Kapitel ebenso.

Eine einleitende Fallstudie geht jedem Kapitel voran. Diese wird stets nach einem definierten Muster analysiert und bietet dem Leser damit einen guten Einstieg in das nachfolgende Thema.

Die einzelnen Themen sind gut unterteilt und verständlich geschrieben, wichtige Begriffe werden hervorgehoben und Schlüsselbegriffe werden in einer kleinen Infobox am Seitenrand ausführlicher beschrieben. Grafiken und Schaubilder wirken nicht überladen, vielmehr werden sie an entsprechender Stelle gezielt eingesetzt, um die Erläuterungen zu untermauern.

Am Ende eines jeden Kapitels findet der Leser eine Zusammenfassung des vorangegangenen Themas, eine Auflistung der wichtigsten Schlüsselbegriffe sowie einige Fragen zur Wissensüberprüfung.

Das anhängende Literaturverzeichnis erstreckt sich über 40 Seiten und ist glücklicherweise den einzelnen Kapiteln nach unterteilt.

Eine Begleit-CD oder ein kostenloses eBook enthält das Buch nicht, allerdings bekommt man nach kostenloser Registrierung (und Nachweis, dass man studiert oder als Dozent an einer Hochschule tätig ist) Zugang zu einem Fragenkatalog, eine Linkliste und weiteren Fallstudien.

Fazit

Wirtschaftsinformatik: Eine Einführung” bietet ein umfassendes Nachschlagewerk zu verschiedenen Themen, die stringent strukturiert und didaktisch sehr gut aufbereitet sind. Aus meiner Sicht eignet es sich nicht nur für Studenten zum Nachschlagen, sondern auch für Hochschuldozenten gleichermaßen gut, um ihre Vorlesung vorzubereiten, was von einigen meines Wissens auch so umgesetzt wird.

Mit 59,95 Euro gehört es sicherlich zu den teureren Nachschlagewerken. Aufgrund der sehr guten Struktur und Aufbereitung ist dieser Preis aber sicherlich auch gerechtfertigt. Nach wie vor würde ich das Nachschlagewerk in Kombination mit “Wirtschaftsinformatik 1” von Hansen und Neumann empfehlen, da dieses etwas knapper (aber trotzdem gut) zusammenfasst und sich für das “schnell man Nachschlagen” manchmal besser eignet.

Office 2013 angekündigt

Veröffentlicht am 17. Juli 2012 in Microsoft | Keine Kommentare

office2013-logo

Gestern wurde von Steve Ballmer Office 2013 angekündigt.

Im Vordergrund der neuen Version stehen vor allem die Touchbedienung in Kombination mit Windows 8, Office in der Cloud (in Verbindung mit SkyDrive) sowie Verfügbarkeit auf mobilen Geräten mit Windows Phone. Ein weiterer Augenmerk obliegt der Verzahnung mit Social Media Diensten wie LinkedIn oder Facebook.

Sehr ausführlich werden die neuen Features der einzelnen Module Word, Excel, Outlook & Co. von Paul Thurrott erläutert.

Office 2013 setzt Windows 7 oder Windows 8 voraus, Anwender, die noch mit XP oder Vista unterwegs sein sollten, bleiben also außen vor.

Für Admins gibt es bereits eine erste (noch mit altem Logo versehene) Deployment Guide zum Download

Microsoft Office 365 ProPlus herunterladen

Windows 8 RTM kommt August, die finale Version im Oktober 2012

Veröffentlicht am 9. Juli 2012 in Microsoft | 1 Kommentar

Windows 8

Auf der “Worldwide Partner Conference” in Toronto gab Tamil Reller, CFO und Chief Marketing Office Windows und Windows Live Division den finale Veröffentlichungstermin von Windows 8 bekannt.

Demnach wird die RTM-Version in der ersten Augustwoche kommen, die allgemeine Verfügbarkeit wird für Ende Oktober 2012 angekündigt.

Die neue Server-Version “Windows Server 2012” geht im August in Produktion und wird dann aber September verfügbar sein.