tresorit-mobile.png

Bereits im April hatte ich Euch den Clouddienst Tresorit vorgestellt, welcher von Haus aus ohne Dritthersteller-Tools die Daten verschlüsselt in der Cloud ablegen kann.

Nun haben die Entwickler angekündigt, neben einer Windows-Version auch Varianten für Android, sowie MacOS X und iOS zu veröffentlichen. Aktuell könnt ihr Euch für das Beta-Programm bewerben, das Anfang September beginnen soll.

Clouddienst Tresorit kommt neben Windows für Android, iOS und MacOS X


Die Anwendungen der Office 2013 Suite starten automatisch mit einem Startbildschirm, der geeignete Vorlagen vorschlägt und im linken Bereich eine Liste der zuletzt geöffneten Dateien anzeigt.

Wollt ihr lieber direkt eine leere Excel-Tabelle oder Word-Dokument erhalten, so könnt ihr diese auch deaktivieren

Office 2013: Startbildschirm in Word 2013

Einstellung für alle Applikationen über Registry

Um die Startbildschirme in allen Office-Applikationen zu deaktivieren, müsste ihr eine Änderung in der Registry vornehmen:

  1. Startet die Registry
  2. Navigiert zu “HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\ Common\General
  3. Hier erstellt ihr nun einen neuen DWORD-Wert (32-Bit) mit der Bezeichnung “DisableBootToOfficeStart”.
    Office 2013: Startbildschirm per Registry deaktivieren
  4. Öffnet den Eintrag mit einem Doppelklick und weist ihm den Wert 1 zu

Fertig. Von nun an starten alle Office-Applikationen direkt in eine leere Datei.

Über die Oberfläche für einzelne Applikationen deaktivieren

Alternativ könnt ihr z.B. nur für Word den Startbildschirm deaktivieren. Dies könnt ihr am schnellsten über die Oberfläche durchführen

  1. Öffnet dazu die Optionen über “Datei
  2. Im Register “Allgemein” entfernt ihr das Häkchen bei  “Startbildschirm beim Start  dieser Anwendung anzeigen
    Office 2013: Startbildschirm in einzelnen Applikationen deaktivieren


Mit Windows 7 führte Microsoft damals die Funktion der Bibliotheken ein. Diese ermöglichen es, verschiedene Verzeichnisse logisch zusammenzufassen.

Eigentlich eine sehr nützlich Funktion, die ich ehrlicherweise nie intensiv genug genutzt habe. Das schien vielen anderen Usern ähnlich zu gehen, zumindest blendet Microsoft in Windows 8.1 die Bibliotheken nun standardmäßig im Windows Explorer aus.

Windows 8.1: Standardmäßig ohne Bibliotheken

Allerdings könnt ihr sie recht simpel wieder einblenden.

  1. Öffnet den Windows Explorer und klickt mit der rechten Maustaste an eine beliebige Stelle in der Navigationsleiste
  2. Aktiviert die Option “Bibliotheken anzeigen
    Windows 8.1: Bibliotheken aktivieren
  3. Voilà, das war schon alles.

Nun werden Euch die Bibliotheken wieder – wie von Windows 7 und 8 gewohnt – im Explorer angezeigt.

Windows 8.1: Wie gewohnt wieder mit Bibliotheken


Es ist wieder soweit, heute ist der 26. Juli 2013, der letzte Freitag im Juli diesen Jahres – SysAdminDay 2013.

An diesem Tag soll(t)en alle Kollegen ihren Admins für die tägliche (und nächtliche) Arbeit danken, die sie an Servern, mit Druckern und PCs installieren oder Windows– und Linux-Problemen verbringen, oftmals dezent im Hintergrund, ohne das die Kollegen davon etwas mitbekommen.

Allerdings zelebrieren die Admins den Tag wohl eher unter sich, oder werdet ihr bei Euch in der Firma von den Kollegen mit Kuchen und kleinen Präsenten bedacht?

In diesem Sinne liebe Mit-Admins, Euch einen schönen SysAdminDay!