BoxCryptor – Release Candidate der neuen Version angekündigt

Veröffentlicht am 18. Mai 2013 in Security | Keine Kommentare

BoxCryptor

Bereits in der Technical Preview konntet ihr diverse Änderungen sehen, welche die neue Version von BoxCryptor mit sich bringen wird. Neu ist vor allem, dass ihr künftig einen BoxCryptor-Account zur Verwendung benötigt.

Die neue Softwaregeneration bietet dafür aber diverse neue Funktionen wie sichere Zugriffsfreigabe oder die Verwendung von Firmenschlüsseln (also Teaming-Funktionen). Auch die Möglichkeit einer zentralen Verwaltungskonsole oder das Zurücksetzen von Passwörter wird möglich sein.

Ebenso ist ab dem Release Candidate, welches für Montag angekündigt ist, nun eine Funktion implementiert, um alte BoxCryptor-Dateien importieren und in das neue Format umwandeln zu können.

Man erkennt, dass das Team von BoxCryptor stärker Unternehmen und Teams im geschäftlichen Umfeld ansprechen will. Entsprechend ergänzt man das bisherige Lizenzmodell u.a. um Firmenpakete, die bei 6,40 Euro pro Monat je Nutzer anfangen sollen.

Für private User steht BoxCryptor mit einigen Einschränkungen weiterhin kostenlos zur Verfügung (so fehlt wie bisher z.B. die Verschlüsselung der Dateinamen in der kostenlosen Version). Die “Unlimited”-Versionen und Firmenpakete können aber sieben bzw. 14 Tage lang vor dem Kauf getestet werden.

Die finale Veröffentlichung der neuen Version ist für Anfang Juni angekündigt.

Diejenigen User von Euch, denen das Modell der neuen Version nicht zusagt, können “BoxCryptor Classic” verwenden, die heutige Version wird also umgetauft und soll weitergeführt werden.

Windows 8.1 kommt als kostenloses Upgrade

Veröffentlicht am 15. Mai 2013 in Microsoft | Keine Kommentare

Solltet ihr Euch schon etwas geärgert haben, dass Microsoft knapp ein Jahr nach Veröffentlichung von Windows 8 schon eine neue Version auf den Markt wirft, so könnt ihr nun aufatmen: Microsoft wird Windows 8.1, so der offizielle Name von „Blue“, Usern von Windows 8 kostenlos zur Verfügung stellen, gab Tami Reller auf der JP Morgan Technology, Media & Telecom Conference in Boston bekannt.

Find ich einen guten Schachzug seitens Microsoft, vor allem seitens der doch eher mäßigen Akzeptanz von Windows 8 ist dies aus Imagesicht meines Erachtens positiv zu betrachten.

Dass wir den Pfad der altbekannten „Service Pack“-Kultur, wie Windows-User sie seit nahezu jeher kennen, verlassen werden, hat einige sicherlich überrascht und stellt aber zugleich auch neue Herausforderungen, z.B. an Unternehmen.

Vielmehr erwarten uns also neue Releases wie 8.1, möglicherweise 8.2 und so weiter, bis irgendwann Version “9” kommt.

Wobei die neue Politik aus meiner Sicht nicht alter Wein in neuen Schläuchen ist: Enthielten Service Packs vormals vordergründig nur eine Ansammlung von Sicherheits-updates, oftmals aber wenig neue Funktionen, so bringt uns – beginnend mit Blue – die neue Releasekultur tatsächlich auch viele neue Features, wenngleich einige vielleicht behaupten, Windows 8 wird einfach „rund“ gemacht.

Interessant wird ebenfalls, ob uns jetzt eine einzige kostenlose Variante in Form der Version 8.1 erwartet oder ob sich dies (vielleicht gegen geringeres Entgelt) mit Folgeversionen (8.2, …) fortsetzen könnte.

Und natürlich: Wie sieht ein nahtloser Upgradepfad z.B. für Unternehmen aus. Service Packs lassen sich Stand heute (wenn sicherlich nicht in allen Unternehmen so praktiziert) mittels WSUS ausrollen – Release-Wechsel von 8.0 auf 8.1 sind dann wahrscheinlich im Minimum nur mit mächtigeren Tools wie SCCM möglich.

Spannend bleibt indes ebenso abzuwarten (obwohl ich zum derzeitigen Stand davon ausgehen würde), ob Microsoft Surface RT Kunden ebenfalls Windows 8.1 RT kostenlos zur Verfügung stellt. Hierzu gibt es seitens Microsoft soweit ich weiß noch keinerlei Aussage.

Windows 8 Pro – Das Handbuch [Rezension]

Veröffentlicht am 10. Mai 2013 in Bücher | Keine Kommentare

Windows 8 Pro – Das Handbuch” von Microsoft Press richtet sich an mehr erfahrene Windows-User und Administratoren im Enterprise-Umfeld.

Gliederung und Inhalt

mspress-windows-8-pro-handbuchAuf rund 1.000 Seiten behandeln die Autoren Martina Grom, Toni Pohl und Tobias Weltner unter anderem selbstverständlich die Neuerungen von Windows 8, welche sofort ins Auge stechen: Die neue Metro-Oberfläche und die touchoptimierte Bedienung.

Aber auch Themen, die eher im Unternehmens-, als im privaten Umfeld angesiedelt sind, werden erläutert. Dazu gehören

Insgesamt gliedert sich das Buch in fünf große Themenblöcke

  1. Mit Windows arbeiten (u.a. Windows Explorer, Internet Explorer 10)
  2. Netzwerk und Mobilität (u.a. Heimnetzgruppen, Freigaben und Remotedesktop)
  3. Windows konfigurieren und erweitern (u.a. Hyper-V, App-Installation)
  4. Sicherheit (u.a. Wartungscenter, Benutzerkontenverwaltung, Verschlüsselung)
  5. Windows installieren und verwalten (u.a. Datenträgerverwaltung, PowerShell)

Aufmachung, Extras und Preis

“Windows 8 Pro – Das Handbuch” verfügt über ein Lesezeichen sowie ein Hardcover. Die einzelnen Kapitel sind gut strukturiert, das Verhältnis von Screenshots/Bildern zum Text ist stimmig.

Jedem Kapitel ist eine knappe Zusammenfassung angehängt, welche die wichtigsten Punkte noch einmal resümiert.

Mit 49,90 Euro liegt das Handbuch im üblichen Preissegment der Microsoft-Bücher, beinhaltet aber auch eine eBook-Version des Buches. Das eBook liegt als ca. 65 MB große PDF auf der Begleit-CD bereit und muss nicht separat aus dem Web geladen werden.

Fazit

Insgesamt ist Windows 8 Pro – Das Handbuch aus meiner Sicht ein rundes Werk zur erweiterten Einführung in Windows 8.

Allerdings werden Windows-Kenner und Profis außer den Neuerungen von “8” wahrscheinlich weniger Spektakuläres finden, da überwiegend die üblichen Themen behandelt werden. Dies gilt auch, wenn ihr Euch bereits ein Buch aus einem anderen Verlag zugelegt haben solltet.

Allerdings dürften Themen wie Windows To Go und Hyper-V dennoch interessante Themen – auch für Administratoren – sein.

Das kostenlose eBook rundet meines Erachtens das Buch ab. Noch sind die kostenlosen eBook-Zugaben leider immer noch nicht durchgehend üblich und somit etwas Besonders.

Windows Blue: Microsoft bestätigt öffentliche Preview im Juni

Veröffentlicht am 8. Mai 2013 in Microsoft | Keine Kommentare

Windows 8

Wie Microsoft nun auf der Wired Business Conference bestätigte, können wir bereits für Ende Juni, passend zur BUILD-Konferenz eine erste öffentliche Vorabversion von Windows 8.1 (Codename Blue) erwarten.

Auf Nachfrage von Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley wurde aber auch deutlich, dass es wohl keine zeitliche Vorabversion von Windows RT Blue geben wird (brauchen wir die überhaupt? :-) ).

Des Weiteren dürfte die doch heiß ersehnte Rückkehr des Startbuttons für weitere Spannung sorgen: So betonte Julie Larson-Green, die User sollte aus der Ankündigung nicht die Rückkehr des alten Startmenüs interpretieren.

Das heißt aus meiner Sicht, den Schritt in Richtung Windows 7 Startmenü wird Microsoft nicht (zurück) machen, vielmehr dürften wir wohl eine neuinterpretierte und hoffentlich sinnvolle Neubelebung erwarten.