Microsoft Bob

in Microsoft | 2 Kommentare

Gerade bei CHIP über Microsofts “Bob” gelesen, was damals zu Windows 95 Zeiten aufkam, um ein interaktivere Benutzeroberfläche zu schaffen. Floppte damals allerdings mehr oder weniger. Laut Wikipedia soll Microsoft Bob aber sogar noch unter Vista lauffähig sein.

Klar, damals war das ganze noch nicht das Gelbe vom Ei, wahrscheinlich war die Zeit für so etwas noch nicht reif – das Produkt selbst vielleicht auch nicht. Ich könnte mir allerdings durchaus vorstellen, dass man heute mit einem modernen Produkt dieser Art durchaus Erfolg haben könnte, à la Second Life und ähnlichen Diensten, die ja durchaus Erfolg verzeichnen konnten.

Das folgende Video demonstriert Microsoft Bob, einige Figuren dürften bekannt vorkommen, sind sie später doch als Assistenten im Office zu finden gewesen.

Ausführliche Beschreibungen und Screenshots findet man übrigens noch bei Winhistory, sowie D2CA.org.

Autor: Tobias Steinicke (Tobbi)

beschäftigt sich tagtäglich mit Microsoft-Produkten im Desktop und Serverbereich, ist eingefleischter Fan vom Opera-Browser und Norwegen-Enthusiast. Ihr findet mich auch auf , Facebook und Twitter.

2 Kommentare

  1. Das war also der Startschuss für den beschissenen Köter in Office und der WIndowssuche? Krasse Sache, scheiß Bob xD

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.