VMware vCenter 5.5: Fehler 1075 nach Windows Server 2012 Upgrade beheben

Veröffentlicht am 27. Februar 2015 in Anleitungen | Keine Kommentare

Vor kurzem habe ich einen Windows Server 2008 R2 Server, auf welchem VMware vCenter 5.5 läuft, auf die aktuelle Windows Server 2012 R2 Version aktualisiert.

Die Windows Server Aktualisierung ging flott von Statten und auf den ersten Blick schien alles problemlos geklappt zu haben, allerdings konnte der “Virtual Center Service” Dienst aufgrund eine Abhängigkeit nicht mehr gestartet werden. Es wurde der Fehler 1075 mit der Meldung “Der Abhängigkeitsdienst ist nicht vorhanden oder wurde zum Löschen markiert” (Englisch: “The dependency service does not exist or has been marked for deletion”) angezeigt.

Um das Problem zu beheben, muss ein Eintrag in der Registry geändert werden, welcher den abhängigen Dienst enthält:

  1. Öffnet zunächst die Registrierdatenbank vom Windows Server
  2. Navigiert zum Hive “HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\vpxd
  3. Hier existiert eine Mehrteilige Zeichenfolge (REG_MULTI_SZ) mit der Bezeichnung “DependOnService
  4. Öffnet den Eintrag und löscht die Zeile “ProtectedStorage” heraus und bestätigt.

    VMware vCenter: Abhängige Dienste in der Registry bearbeiten

    VMware vCenter: Abhängige Dienste in der Registry bearbeiten

  5. Der “Virtual Center Service” Dienst lässt sich wieder starten.

Der Dienst “ProtectedStorage” stellte seit Windows XP / Server 2003 einen geschützten Bereich zur Verfügung, der Daten wie Passwörter und private Schlüssel speicherte. Unter Windows Server 2012 ist dieser Dienst allerdings nicht mehr vorhanden und verhindert deshalb den Start des vCenter Dienstes.

Windows 10: Neuen Anmeldebildschirm aktivieren

Veröffentlicht am 31. Januar 2015 in Anleitungen | 2 Kommentare

Im aktuellen Januar-Build 9926 von Windows 10 kann man einen neuen Anmeldebildschirm aktivieren. Spielerei ja, und ob’s die neue LogonUI so wirklich in die finale Version schafft? Zumindest der Registry-Wert, welcher zur Aktivierung gesetzt werden muss, hat man Testcharakter.

Nichtsdestotrotz, wenn ihr die neue Ansicht aktivieren wollt, so geht’s

  1. Startet die Registry

    Windows 10: Registry öffnen

    Windows 10: Registry öffnen

  2. Öffnet nun den Hive HKEY_LOCAL_MACHINE \ SOFTWARE \ Microsoft \ Windows \ Currentversion \ Authentication \ LogonUI \ TestHooks
  3. Legt einen DWORD-Wert (32-Bit) mit dem Namen Threshold an und setzt den Wert 1.

    Windows 10: Registry-Key für die neue LogonUI ändern

    Windows 10: Registry-Key für die neue LogonUI ändern

Ab der nächsten Windows Anmeldung werdet ihr nun mit dem neuen Anmeldebildschirm begrüßt. Die offensichtlichen Anpassungen ist das nun rundlich dargestellte Profilbild, sowie die Auflistung der Benutzer im unteren linken Bildschirmbereich:

Windows 10: Der neue Anmeldebildschirm

Windows 10: Der neue Anmeldebildschirm

Vivaldi – Ein würdiger Opera 12 Nachfolger? Ja!

Veröffentlicht am 27. Januar 2015 in Opera | 1 Kommentar

Als man sich bei Opera entschloss, den alten Weg von Opera 12.x nicht mehr weiterzuverfolgen (eigene Engine, Funktionen), sondern stärker in Richtung Standard mittels Googles Blink-Engine zu gehen, waren viele alteingesessene User wenig begeistert, ebenso wenig wie der ehemaliger CEO Jon von Tetzchner.

Also entschloss sich dieser, das ganze Projekt mit einem Team neu aufzurollen, fernab vom einstigen Opera Team. Herausgekommen ist dabei die Tech Preview eines Browsers, den auf den Namen “Vivaldi” hört. Toll, wird sich jetzt so mancher denken, noch ein Browser (den keiner braucht).

Vivaldi Browser: Farbenwechsel der Tabs

Vivaldi Browser: Farbenwechsel der Tabs

Aber! Soweit ich einen ersten Blick auf die Preview werfen konnte: Eingefleischte Opera 12.x User werden die Vorschau lieben und gespannt sein, was sie noch erwartet. Denn bereits jetzt konnte ich einige liebgewonnene Features wie das Sidepanel (mit den Lesezeichen, Notizen), die Notizfunktion oder die F2-Schnellwahl wiederfinden (nicht das Speed-Dial!). Aber auch das Speed Dial wurde integriert und ein wenig aufgebohrt, so lassen sich z.B. im Speed-Dial verschiedene Bereiche kategorisieren. Und ja, auch die guten alten Mausgesten scheinen (zumindest schon einmal teilweise) implementiert worden zu sein! :D

Vivaldi Browser: Das Speed-Dial

Vivaldi Browser: Das Speed-Dial

Über die Optik lässt sich vielleicht noch etwas streiten, auch dass sich die Farbe je nach Template-Schwerpunkt ändert, wenn man eine Webseite besucht, ist Geschmackssache und lässt sich später hoffentlich konfigurieren. Aber eben die Einstellungen bieten bereits jetzt viele Möglichkeiten, die wir von früher kannten: Anordnung der Tableiste oben, unten, links oder rechts; Das Ein- oder Ausblenden des Panels; Konfiguration der HotKeys.

Vivaldi Browser: Konfiguration der Hotkeys

Vivaldi Browser: Konfiguration der Hotkeys

Für Chrome und Firefox Enthusiasten (auf den ersten Blick) vielleicht (noch) keine Alternative. Opera 12.x Freunde, die nie den finalen Umstieg auf die Versionen von Opera 20 ff. durchgeführt haben, sollten sich Vivalidi auf jeden Fall mal anschauen. Wenn das Projekt weiter konstant verfolgt wird, könnte das wirklich was werden. :-)

Office 2016 und Touchoptimierte Version kommen noch 2015

Veröffentlicht am 24. Januar 2015 in Microsoft | Keine Kommentare

Im Zuge der Windows 10 Präsentation veröffentlichte Microsoft auch Informationen zur nächsten Office Generation.

Unter dem Namen “Office für Windows 10″ wird Microsoft eine touchoptimierte Version von Word, Excel, PowerPoint, sowie Outlook und OneNote für Windows 10 Geräte bringen. Einen ersten Eindruck konnte ich selbst mit der Android-Version sammeln und mus sagen, super Microsoft! Endlich kommt Eure Touchversion :-)

Office for Windows 10: Touchoptimierte Excel-Version

Office for Windows 10: Touchoptimierte Excel-Version

Sehr schön ist vor allem, dass Microsoft plant, die “Office Universal Apps” auf Windows-Phones und Tablets kostenlos vorinstalliert auszuliefern. Die Apps sollen mit der Veröffentlichung der Technical Preview von Windows 10 in wenigen Wochen verfügbar sein.

Parallel arbeitet man an der Desktop-Version, welche unter dem Namen Office 2016 veröffentlicht wird. Die Veröffentlichung ist noch für dieses Jahr, genauer gesagt die zweite Jahreshälfte 2015 geplant. Über großartige Feature-Neuigkeiten lässt man sich noch nicht aus, im Fokus steht im Augenblick augenscheinlich die touchoptimierte Version. Ich möchte aber im Minimum eine Unterstützung der Hololens erwarten :D Das hätte was, Microsoft…..